Future Breeze


Info:

Future Breeze

 

wurde 1995 von den beiden DJs und Produzenten Markus Boehme und Martin Hensing in Essen ins Leben gerufen.

Markus und Martin erhielten 1995 ihren ersten Plattenvertrag und landeten noch im gleichen Jahr mit der Single "Read My Lips" einen ersten Achtungserfolg in den Deutschen Dance Charts.

Im Jahr darauf gelang den beiden mit der Single "Why Don’t You Dance With Me" ein internationaler Hit, der auch in Deutschland für Furore sorgte und bis auf Platz 14 der Verkaufscharts kletterte.

Weitere Plattenerfolge ließen nicht lange auf sich warten. So rockten Sie mit Tracks wie "How much can you take" (1997) und "Temple of Dreams" (2001) deutsche wie internationale Dancefloors. Parallel zu ihren eigenen Aufnahmen fertigten Markus und Martin auch eine Reihe von Remixen für andere Künstler an, so den entscheidenden Singlemix für "Encore une fois" des Musikprojekts Sash!, der 1997 bis auf Platz 2 der britischen Charts stieg.

Auch in den folgenden Jahren erzielte Future Breeze in jedem Jahr mit einer neuen Single große Erfolge. Unter anderem mit “Tempel of Dreams” im Jahr 2001, “Heaven Above” 2003, mit “Second Life” 2006, mit “Fade to Grey 2009” und 2010 mit “Why Don’t You Dace With Me”.

 

 

 

English: The DJs and producers Markus Boehme and Martin Hensing from Essen in Germany established Future Breeze in 1995. Markus and Martin managed to get their first record contract in the founding year and hit the mark by entering the national dance charts with the single "Read My Lips“. The big international success came one year later with the massive cult hit "Why Don’t You Dance With Me“, which also rea...ched the formidable chart position 14 in the German sales charts. The follow-up singles „How Much Can You Take“ and „Temple Of Dreams“ were similarly strong and performed well on the worldwide dancefloors. Parallel to their own singles, they earned great reputation due to numerous remixes for artists like Sash!’s „Encore Un Fois“, a single which ranked at position 2 of the British sales charts in 1997.